Wie Hund und Katz

25.07.2018 14:16:17 | Eva Waiblinger
Wie Hund und Katze?
Der Guardian berichtet in einem Artikel, wie es wirklich um die sprichwörtlich schlechte Beziehung zwischen Hund und Katze steht. Sophie Hall und Mitarbeiter an der Univerity of Lincoln, die 748 Tierhalter in UK, USA, Australien und Europa befragten, fanden heraus, dass in 80% der Fälle die beiden Heimtierarten friedlich zusammenlebten. Nur 3% der Tierhalter gaben an, dass sich Hund und Katze nicht ausstehen können. Trotz dieses harmonischen Bildes deckte die Studie auf, dass Katzen die wesentlich antagonistischeren Heimtiere sind. Katzen drohten ihren hündischen Mitbewohnern dreimal häufiger als umgekehrt, und es war auch zehnmal wahrscheinlicher, dass Katzen "ihren" Hund in einem Scharmützel verletzten. Nicht, dass die Hund sich darüber übermässig aufregten: rund 20% der Hunde bot "ihren" Katzen ein Spielzeug an, während nur 6% der Katzen so freigebig waren. Wie kann ein harmonisches Zusammenleben erreicht werden? Hall empfiehlt, dass die Katzen möglichst jung sind, wenn sie in einen Hundehaushalt kommen, am besten unter einem Jahr, wenn nicht jünger.
Artikel im Guardian (Englisch)
Originalartikelvon Sophie Hall, Daniel Mills und Jessica Thomson (kostenpflichtig)