counter

Infoabend: IFT-Lehrgang Tierpsychologie 2020

03.02.2019 12:20:35 | Mitglieder | Eva Waiblinger | Mitglieder



Sie möchten Tierpsychologe werden und Tierhalter bei Problemen beraten? Im März 2020 startet der neue, EduQua-zertifizierte Lehrgang in tierpsychologischer Beratung beim Institut für Tierpsychologie IFT. Das IFT informiert am Freitagabend, 6. September 2019 in Winterthur über den Lehrgang. Anmelden zum Infoabend können Sie sich direkt bei IFT.
Flyer zum Infoabend

Die Ausbildung zum tierpsychologischen Berater IFT dauert 2 Jahre und ist aus Modulen aufgebaut. Im Basis-Modul erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die Ethologie/Verhaltensbiologie, ihre Fragestellungen und Methoden, lernen jedoch auch das (Normal-)Verhalten von Kleintieren (Hunde, Katzen, Nager) kennen. Ebenfalls in diesem Modul trainieren die Teilnehmer, ein Beratungsgespräch zu führen. Sie lernen, was alles zur eigenen tierpsychologischen Praxis gehört. Dieses Modul ist für alle Teilnehmer obligatorisch. Als Leistungsnachweise dienen eine Literaturarbeit, die auch präsentiert werden muss, und einer schriftlichen Prüfung zum Abschluss.

In den beiden Modulen "Katzen" und "Hunde" spezialisieren sich die Teilnehmer auf eine oder beide Tierarten. Durch den Theorieteil zu Verhalten und Verhaltensproblemen führen unter anderen die Dozenten PD Dr. Dennis C Turner und Dr. Dorit Feddersen-Petersen. Mittels Beobachtungsaufgaben und Fallanalysen lernen die Teilnehmer, Verhaltensprobleme zu analysieren und adäquate Therapien anzuwenden. Der Theorieteil beider Module wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen.

Im Praxisteil erhält jeder Teilnehmer einen erfahrenen tierpsychologischen Betreuer als Mentor zugeteilt, meist ein Mitglied von VIETA. Zuerst begleitet der Teilnehmer seinen Mentor bei dessen Fällen, bearbeitet unter seinem Mentorat aber anschliessend eigene Fälle. Auch diese Module werden mit einer Abschlussarbeit (meist Fallanalysen) und einer schriftlichen Prüfung mit Videoanalyse abgeschlossen. Die Zulassung zur Ausbildung erfolgt "sur dossier". Bei Interesse können Sie IFT jederzeit Ihre Bewerbungsunterlagen (aktueller, tabellarischer Lebenslauf mit Aus- und Weiterbildungen) schicken oder sich bei IFT über den Lehrgang informieren. Nach abgeschlossener Ausbildung besteht die Möglichkeit, dem Berufsverband VIETA beizutreten.

Website IFT
Institut für Tierpsychologie
Frau Irene Bannwart
Rebhalde 13
8500 Frauenfeld
E-Mail: ift-schweiz@bluewin.ch









Einen Kommentar zum Beitrag erstellen