counter

Tierhaltung gegen Demenz

26.01.2019 14:24:45 | News | AHWEB | News | 0 Kommentare



Tiere helfen bei Demenz - davon berichtet Bloggerin udn Journalistin Silvia Aeschbach im Tages Anzeiger Blog "Von Kopf bis Fuss". Wo Menschen es nicht mehr schaffen, einen Demenzkranken zu erreichen, dort springen Tiere in die Bresche: sie beruhigen demenzkranke Menschen während ihrer Unruhephasen am späten Nachmittag (Sundowner-Syndrom), was auch wissenschaftlich nachgewiesen wurde. Es müssen dabei nicht einmal Hunde, Katzen oder Pferde sein - Ein Aquarium mit Fischen im Esszimmer sorgt dafür, dass demente Menschen mehr Appetit haben, sich wieder mehr fürs Essen interessieren und nicht einfach dahinschwinden.

Blogartikel im Tagesanzeiger